Die Hendrix Suite

The Grosvenor

Entworfen um zu inspirieren, von dem Moment in dem Sie die Suite betreten; um den Ethos von Hendrix zu reflektieren und nicht zuletzt um einen Rückzugsort zu bieten, in dem Hendrix selbst sich gerne aufgehalten hätte.  Entworfen von der Raumgestalterin Mary Gannon und ihrer Mitarbeiterin Cynthia Garcia – ein Aufenthalt in der ‘Hendrix’ Suite des The Cumberland ist ein Muss für jeden Hendrix Fan oder Design Junkie.

Ausgefallene Beleuchtung, auffällige Farben und psychedelisch stilisierte Muster, authentisch Stoffe, entdeckt auf Vintage Messen und bei Sammlern. Der Raum präsentiert auch eine handbedruckte original Wandtäfelung aus den 60ern, genannt ‘Peacock’, von Mariji Isola von Marimekko, sowie eine Wand mit eingerahmten NME Covern aus den 1960ern, auf denen die Rocklegende abgebildet ist.
The Mural
Prunkstück der Suite ist eine farbenfrohe Hendrix Wandbemalung vom bekannten Grafikdesigner Andie Airfix, der schon für Paul McCartney, The Rolling Stones und Led Zeppelin gearbeitet hat. Airfix lies sich dafür von Hendrix’s berühmtem ‘Gitarren flambé’ Show Finale inspirieren.

Das bittersüße Interview mit dem Musikjournalisten Keith Altham kann vollständig in der Suite gehört werden und gewährt faszinierende Einblicke in Hendrix und seinen Gemütszustand in seinen letzten Tagen. So sagt er zum Beispiel: “Was ich eigentlich wollte, und das wird von dem Visuellen nur aufgebauscht, – ich wollte gehört werden".

Keith AlthamAltham, der das The Cumberland bei diesem Projekt beraten hat, erinnert sich;

"Am 11. September l97O habe ich das letzte Interview das Jimi jemals geben sollte mit ihm im The Cumberland Hotel für die BBC Radio-Sendung "Scene and Heard" geführt. In der Hotel Suite waren auch kurz Devon Wilson, ein Super-Groupie, und seine Freundin Monika Danneman anwesend, und eine Flasche Mateus Rose.  Jimi hatte gerade einen enttäuschenden Auftritt mit der Band of Gipsy’s auf dem The Isle of Wight Festival hinter sich und freute sich auf eine Wiedervereinigung mit The Experience und Chas Chandler, den er als Produzenten für seine Platten wieder einstellen wollte.  Sechs Tage später starb er unter tragischen Umständen an einem tödlichen Cocktail aus Drogen und Alkohol und schaffte es so nie zu dem Treffen mit dem Team zu kommen, dessen Erfolg ihn von den schrecklichen Drogenhändlern, Mitläufern und Blutsaugern, die ihn umgaben, hätte retten können.”

"Ich glaube, ihm [Hendrix] hätte die Idee eines speziellen Zimmers, eingerichtet in einem Stil der mit seiner Musik harmonisiert und in dem andere sich von seiner Arbeit inspirieren, oder einfach zu der Musik des besten Rock-Gitaristen aller Zeiten entpannen können, gefallen.”

Bitte klicken Sie hier um mehr über Keith Altham zu erfahren

Die Schöpferin der Suite, die in Chelsea ansässige raumgestalterin Mary Gannon, Mitglied des British Institute of Interior Design, sagte, dass es ihr Ziel war, einen Raum zu kreieren, der Hendrix gerecht werden würde. Das Design soll Ausgelassenheit und Überschwang der 60er reflektieren, und sich gleichzeitig in das Konzept des The Cumberland einfügen, einem frischen und hochmodernen Hotel. Keith Altham, einer von Hendrix’s Vertrauten, ist sich sicher, dass Jimi die Suite gemocht hätte. Dazu sagt Mary:

“Hendrix war wirklich eine Stil-Ikone. Wir haben uns viel mit den Stoffen, Farben und Formen seiner Zeit beschäftigt, Textilmessen und private Sammlungen durchkämmt und viele Tips und Anregungen erhalten."

Hier erfahren Sie mehr über die Raumgestalterin und ihre Arbeit an der Suite

In unserer Lobby werden zudem einige limitierte Jimi Hendrix Fotos von Barrie Wentzell ausgestellt werden.  Die in den späten 1960ern entstandenen Bilder zeigen einen entspannten, optimistischen und in sich selbst ruhenden Hendrix. Die Fotografien von Wentzell, einem anerkannten Foto-Journalisten, der viele Größen des Rock fotografiert hat, werden in der angemessen farbigen Lobby ausgestellt werden, wo alle Gäste sie bewundern können.

Außerdem werden wir ein handgebundenes Buch mit über 300 Bildern von Hendrix ausstellen, ein Buch in dem Barrie Wentzells Fotografien stark vertreten sind. Das wunderschöne Buch ‘Classic Hendrix’ wurde handgemacht in Mailand von Genesis Publications, und kann beim Concierge eingesehen und erworben werden. Es ist wohl die umfangreichste visuelle Erinnerung an Hendrix, die jemals publiziert wurde.

Wir arbeiten in einer Partnerschaft mit der Hendrix Foundation zusammen, der offiziellen non-profit Organisation die zu Ehren des Musikers gegründet wurde, um Kindern aus armen Verhältnissen den Zugang zu Musikinstrumenten und Musikunterricht zu gewährleisten.  Wir unterstützen die Arbeit der Stiftung in diesem Jahr indem wir £10 für jede Übernachtung in der Suite an sie überweisen.



 

 

Haben Sie einen Code?
Find guaranteed best rates